Das junge Unternehmen CRYORIG wurde im Jahr 2013 gegründet und versucht sich gegenüber den etablierten Unternehmen der Branche durchzusetzen. Die Ingenieure des Unternehmens konnten dabei bereits Erfahrungen in Zusammenarbeit mit bekannten Firmen wie Thermalright, Prolimatech oder Phanteks sammeln. Mit dem H5 und dem R1 Universal erreichten unseren Teststand die ersten Kühler aus dem jungen Hause CRYORIG, die wir im heutigen Test vorstellen möchten.

Die letzten Reviews im Bereich der Luftkühlung beschäftigten sich weitestgehend mit Kühlern aus dem Hause Noctua. Heute haben wir mit dem FUMA einen Kühler aus dem Hause Scythe auf dem Prüfstand. Bei diesem Kühler nutzte der Hersteller die Erkenntnisse aus bestehenden Produkten wie dem Scythe Mine 2 - jedoch sollten die Abmessungen wesentlich kompakter ausfallen. Mit einer Höhe von rund 15cm ist Scythe dieses Ziel gelungen - ob man dabei jedoch mit Abstrichen in der Leistung rechnen muss, wollen wir im heutigen Kurztest ermitteln.

Bisher war Aerocool weitestgehend für ausgefallene Gaming-Produkte bekannt, die somit einen relativ kleinen Käuferkreis angesprochen haben. Vor einiger Zeit fand jedoch scheinbar ein Imagewechsel beim taiwanischen Hersteller auf, so dass dieser nun mit neuen und etwas schlichteren Produkten aufwartet. Darunter das Aerocool Aero-1000 - ein optisch ansprechendes, aber wesentlich dezenteres Gehäuse, als bisher seitens Aerocool bekannt. Im heutigen Test wollen wir einen genaueren Blick auf das Aero-1000 werfen.

Wie üblich stellt Nvidia mit jeder neuen Chip-Generation verschiedene Grafikkarten-Modelle vor, um die unterschiedlichen Preissegment und somit Käuferschichten abdecken zu können. Mit der GTX 950 hatten wir vor einigen Wochen bereits die Chance eines der (kleineren) Einstiegsmodelle der Maxwell-Architektur testen und genauer vorstellen zu können. Während die GTX 950 dabei auf einen leicht "beschnittenen" GM206-setzt, kommt dieser im Falle der GTX 960 im Vollausbau daher. Im heutigen Test stellen wir mit der KFA GTX 960 Gamer OC Mini Black besagten Vollausbau vor.

Heute mit dem NH-C14S der Umstand ändern, dass wir längere Zeit hatten keinen der "großen" Kühler aus dem Hause Noctua mehr auf unserem Prüfstand hatten. Wie der Name dabei vermuten lässt, handelt es sich um einen C-Type Kühler der auch in kompakten Gehäusen Platz finden soll. Noctua bewirbt diesen, ähnlich wie den NH-D15, als Elitekühler der den bisherigen NH-C14 beerben soll.