Mit der GTX6xx Generation versucht Nvidia die Führung, die kurzweilig an AMD mit der 7xxx-Serie verloren wurde, wieder zurück zu gewinnen. Dies führt dazu, das Nvidia nicht nur das Fertigungsverfahren optimieren musste, sondern auch diverse neue Funktionen eingeführt hat - diese werden wir im weiteren Review vorstellen. Uns erreichte heute die Gainward GeForce GTX680 mit einem 4GB großem GDDR5 VRAM, die wir nun genauer testen wollen.

Vor einiger Zeit stellten wir bereits die Kingston HyperX 240GB SSD vor, die bis heute in unserem Testsystem arbeitet. Mit der HyperX 3K stellt Kingston nun den Nachfolger der normalen HyperX vor und möchte mit der neuen Generation noch höhere Übertragungsraten und Geschwindigkeiten ermöglichen. Ob dies gelungen ist wollen wir im heutigen Review genauer aufzeigen.

Immer mehr Hersteller versuchen sich auf dem Gaming-Markt und stellen entsprechende Produkte vor. Um sich hier von der Masse absetzen zu können, präsentierte Aerocool mit der Strike-X Serie ausgewöhnliche und neuartige Gehäuse und Zubehörprodukte. Das wohl außergewöhnlichste Gehäuse des Herstellers wurde jedoch mit dem Strike-X Air vorgestellt - ein benchtableartiges Gaming-Gehäuse, welches auf jeder LAN-Party ein Hingucker sein sollte.

Wer schon einmal nach qualitativ hochwertigen Gehäusen mit einer schlichten Optik gesucht hat, wird wahrscheinlich auf den schwedischen Hersteller Fractal Design gestoßen sein. Dieser stellt seit geraumer Zeit eine breite Produktpalette von verschiedenen Gehäusen bereit - heute erreichte uns das Fractal Design Define XL und somit das erste Produkt aus dem Hause Fractal Design. Beim genannten Gehäuse ist der Name Programm - so verfügt das Gehäuse über relativ große Abmessungen und dementsprechend ein hohes Platzangebot. Ob das Gehäuse wirklich so hochwertig verarbeitet wurde, wie es der Ruf voraussagt, und über welche Features das Produkt verfügt wollen wir heute genauer prüfen.

Die SSD-Technik bietet immer höhere Übertragunsraten und schnellere Zugriffgeschwindigkeiten, jedoch stoßen die Hersteller immer wieder an die Grenzen der SATA-Schnittstelle - ob nun SATA 3GBit/s oder 6GBit/s. Aus diesem Grund stellte OCZ vor geraumer Zeit mit dem RevoDrive eine Alternative vor, die nicht durch den Faktor SATA gebremst wurde, denn das RevoDrive setzt seit der ersten Generation auf den PCIe-Slot. Uns erreichte den neusten Abkömmling dieser Baureihe, das RevoDrive 3 X2 mit einer Kapazität von 240GB, welches wir heute genauer vorstellen möchten.