Vor nicht alzulanger Zeit habe ich mit dem Thema Laing-Deckel auseinander gesetzt. Dabei kam zum Vorschein, dass die Deckel bei einer einzelnen Laing kaum eine große Änderung auf den Durchfluss haben und man eher danach kaufen sollte, welcher Deckel einem gut gefällt und wie der Preis ist.

Weiterhin habe ich dann überlegt, wie das ganze denn bei Laing-Aufsatz-AGBs aussieht und nun habe ich mich dazu entschlossen einen ähnlichen Test wie für die Laing-Single-Deckel auch mit Laing-AGBs durchzuführen.

Nun ist es mal wieder so weit: ein neues Userreview vom Hex :)
Diesmal widme ich meine Aufmerksamkeit natürlich wieder Wasserkühlungselementen, genauer gesagt den Laing DDC-Deckeln von diversen Herstellern, darunter Alphacool, EKWB, Aquacomputer, Phobya, XSPC und Koolance.

Eine kleine Einleitung zum Thema Nach einer misslungen Färbung des Wassers in meinem Kühlkreislauf, flockte die Farbe die ich benutzt hatte aus. Dies führte dazu, das der Filter der im System vor dem CPU-Kühler verbaut war, schnell verstopfte (komische grün/blaue Partikel). Die Verstopfung des Filters wiederrum führte dazu, dass die Durchflussgeschwindigkeit teils zu über 50% abnahm und somit das Wasser keine ausreichende Geschwindigkeit mehr hatte um alle Kühler effektiv zu durchfließen. Als ich dann auf der Suche nach einem vielleicht besseren Filter war ist mir aufgefallen, dass es aktuell noch keinen Vergleich, der verschiedenen Filter, die im Wasserkühlungsbereich eingesetzt werden, gibt, so kam es dann dazu, dass ich dieses Userreview über die diversen Filter schreiben werde. Ein großer Dank geht dabei an Aquatuning.de, die mir die verschiedenen Filtermodelle aus ihrem Sortiment zur Verfügung gestellt haben.