Immer größer, immer schneller - dieser Trend setzt sich in immer mehr Bereichen durch, ob bei Fernsehern, die immer größer werden oder bei Speichermedien die immer schneller werden. Mit dem Samsung Galaxy Note 3 erreichte uns vor wenigen Tagen ein Smartphone der Superlative - mit einer Displaygröße von 5,7", Quad-Core Prozessor und ganzen 3GB Arbeitsspeicher liegt das Produkt voll im aktuellen Trend. Heute haben wir die Möglichkeit das Produkt und seinen Funktionsumfang genauer zu präsentieren.

Es ist schon etwas her, dass uns ein Produkt aus dem Hause CM Storm - der seit 2008 agierenden Gaming-Marke von Cooler-Master - zur Verfügung gestellt wurde. In dieser Woche erreichte uns hingegen ein neues Produkt aus des Gaming-Herstellers: die CM Storm Xornet Gaming Maus. Anders als viele andere aktuelle Gaming-Mäuse, setzt CM Storm bei der Xornet jedoch nicht auf einen "normalen" Laser-Sensor, sondern auf einen guten "alten" optischen Sensor der mit 2000 DPI schon recht genau auflöst.

Mit dem XPS 15 erreichte und heute erneut ein Notebook aus dem Hause Dell. Der Hersteller setzt, ähnlich wie Apple, auf ein gleichbleibendes Namensschema, unter dem regelmäßig neue Produkte präsentiert werden. So hatten wir bereits 2012 die Chance den Vorgänger des heutigen XPS 15 zu testen - ob Dell die Problemstellen, die im alten Review aufgefallen waren behoben hat, wollen wir im heutigen Review genauer betrachten.

Sie begleiten uns immer und überall: Smartphone, Tablet, Kameras und Mobile-Gadgets - immer leistungsstärker, immer schneller und immer größere Displays. Bei häufiger Nutzung wie beispielsweise in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder beim Feiern im Park ist die Freude jedoch meist recht kurz: Schaut man beispielsweise ein HD-Video oder spielt ein 3D-Spiel auf dem Gerät, so kann man förmlich zusehen wie die Akkuanzeige kleiner wird. Sitzt man dann noch an einem Ort (Vorlesungsraum, Bahn, Auto etc.), an dem weit und breit keine Steckdose kommt man meist auf die Idee beim nächsten mal einen weiteren Akku mitzunehmen.

Die Review-Center.de Redaktion im Grünen: Uns erreichte die AR.Drone 2.0, die Parrot im letzten Jahr präsentiert hat. Mit der zweiten Version der Drone sollen viele Verbesserungen und Neuerungen in die Drone eingeflossen sein - die wir heute in freier Wildbahn ausprobieren und testen konnten. Die AR.Drone stellt grundlegend einen Quadrocopter dar, der sich per W-Lan steuern lässt und über zwei Kameras verfügt - so erlaubt das ungewöhnliche Flugobjekt die Flüge aufzuzeichnen und entsprechende Videos zu erstellen. Seit neustem kann die Drone auch autonom fliegen - dazu jedoch später mehr.