Die Controller des Unternehmens SandForce setzen sich im Consumer-Segment immer weiter durch, so auch in Intels neuer SSD 520 Serie. Intel setzt hierbei auf den beliebten SandForce SF-2281 Controller in Verbindung mit NAND-Speicher aus eigener Produktion. Anders als jedoch bei anderen SSDs wurde die SSD in enger Zusammenarbeit mit Sandforce entwickelt, so dass sie vergleichbare Produkte in den Schatten stellen sollte - ob dem so ist wollen wir heute ermitteln.

Immer mehr Firmen versuchen sich an der Kombination aus SSD und HDD - so beispielsweise OCZ mit der Synapse oder dem RevoDrive Hybrid. Nun versucht sich auch das Unternehmen Crucial, welches bereits mit der Crucial M4 ein großer Wurf gelungen ist, an einer solchen Lösung. Im Falle von Crucial heißt das Produkt auf den Namen Adrenaline und bietet eine Caching-Kapazität von 50GB. Wie üblich in diesem Bereich setzt auch Crucial auf eine Lösung aus SSD und Dataplex-Software, näheres dazu später.

Neben den immer häufiger vorkommenden SSDs lassen sich handelsübliche HDDs natürlich nicht so leicht vom Markt drängen - sie erreichen häufig weitaus größere Datenkapazitäten, hohe Datenübertragungsraten und bieten dies für einen günstigeren Preis an, als es bei einer SSD der Fall wäre. Der Festplattenhersteller Seagate produziert aus diesem Grund weiterhin HDDs und bringt immer wieder neue Produkte auf den Markt - so wie beispielsweise die externe Festplattenserie Seagate GoFlex Desk, die es in Kapazitäten von ein bis vier Terrabyte zu erwerben gibt.

USB 3.0 hält einen immer stärkeren Siegeszug in die Geräte der Hersteller, so dass immer mehr Geräte wie externe Festplatten, USB-Sticks und andere Geräte die eine hohe Datenrate benötigen auf diese Schnittstelle setzen. Diesem Trend geht auch das dänische Unternehmen Sandberg mit dem USB 3.0 Hard Disk Cloner nach - dieses Gerät soll es ermöglichen Festplatten ohne Computer zu clonen und bis zu zwei Festplatten gleichzeitig per USB 3.0 am Rechner anzubinden.

Festplattengehäuse gibt es wie Sand am Meer - doch unterscheiden sich diese nicht nur im Preis, sondern auch in Funktionsumfang und Verarbeitungsqualität. So kann man in diversen Online-Shops günstige 3,5" Gehäuse erwerben, die nichts weiter bieten, als eine oder mehr Festplatten zu beheimaten und am Computer anzuschließen. Einen anderen Weg geht dabei jedoch das Unternehmen Orico, welches nicht nur optisch ansprechende, qualitativ hochwertige Produkte fertigen möchte, sondern auch den entsprechenden Funktionsumfang bieten soll. Uns erreichte heute das ORICO 3529RUS3, welches passend zum Fassungsvermögen von zwei 3,5" Festplatten auch die entsprechenden Funktionen wie RAID bietet. Dieses Gehäuse wollen wir heute genauer vorstellen.