NVIDIAs neue Mittelklasse-GPUs, die GeForce GTX650 und 660 steht in den Startlöchern, diese sollen endlich die Lücke zwischen den "kleinen" GeForce Produkten und den "großen" - beispielsweise die GeForce GTX 670 oder 680 - schließen. Zum heutigen Release wurden bereits einige Modelle der neuen Serie an die Medien verteilt, so dass auch GIGABYTE und freundlicher Weise eine GeForce GTX 660 OC mit 2GB VRAM hat zukommen lassen. Für die heutige Vorstellung der neuen GTX 660-Serie werden wir diese genauer vorstellen.

Vor kurzem stellten wir die Top-Single-GPU aus dem Hause nVidia, genauer vom Hersteller Gainward vor. Für einen aussagekräftigeren Vergleich, stellte uns Sapphire heute die Radeon HD7970 in der OC-Version mit 3GB Speicher zur Verfügung. Diese setzt auf ein selbstentwickeltes PCB und den AMD Tahiti XT Chipsatz. Dieser unterstützt neben DirectX 11.1 nun auch OpenGL in Version 4.2.

Mit der GTX6xx Generation versucht Nvidia die Führung, die kurzweilig an AMD mit der 7xxx-Serie verloren wurde, wieder zurück zu gewinnen. Dies führt dazu, das Nvidia nicht nur das Fertigungsverfahren optimieren musste, sondern auch diverse neue Funktionen eingeführt hat - diese werden wir im weiteren Review vorstellen. Uns erreichte heute die Gainward GeForce GTX680 mit einem 4GB großem GDDR5 VRAM, die wir nun genauer testen wollen.

Anfang des Jahres stellte AMD die neue Grafikkarten-Generation der Radeon HD 7950 vorgestellt, seit der Vorstellung dieser GPU entwickelten diverse Hersteller ihre eigenen Board-Layouts, die heute in diversen verschiedenen Produkten zu erhalten sind. So stellte Sapphire beispielsweise die Radeon HD 7950 in der Overclocking-Edition vor und drehte somit neben der Kühllösung auch am Takt der Grafikkarte, während XFX mit der Radeon HD 7950 Dual-Fan eine Karte mit angepasster Kühlung vorstellte - beide Grafikkarten können wir im heutigen Review auf Herz und Nieren prüfen und können somit einen Überblick über die Unterschiede und Vorteile der Karten geben.

Seit geraumer Zeit tauchen immer wieder Gerüchte über die neue Grafikkarten Generation von Nvidia auf, so beispielsweise der GTX 680. Diese wurden in den letzten Tagen immer genauer und detaillierter - auch die Spezifikationen der neuen GPU sind bereits im Internet aufgetaucht. Damit wir für einen späteren Test ein entsprechendes Vergleichsobjekt haben und weil die Grafikkarrten der GTX 580-Serie in naher Zeit im Preis sinken werden, wollen wir heute die Sparkle GeForce GTX 580 genauer vorstellen.