Sparkle GeForce GTX 580 im Test

Seit geraumer Zeit tauchen immer wieder Gerüchte über die neue Grafikkarten Generation von Nvidia auf, so beispielsweise der GTX 680. Diese wurden in den letzten Tagen immer genauer und detaillierter - auch die Spezifikationen der neuen GPU sind bereits im Internet aufgetaucht. Damit wir für einen späteren Test ein entsprechendes Vergleichsobjekt haben und weil die Grafikkarrten der GTX 580-Serie in naher Zeit im Preis sinken werden, wollen wir heute die Sparkle GeForce GTX 580 genauer vorstellen.

Einen kurzen Vergleich zwischen der kürzlich getesteten GeForce GTX560 (Ti) und der GTX 580 liefert die folgende Tabelle.

  GeForce GTX 560
GeForce GTX 560 Ti
GeForce GTX 580
GPU GF114 GF114 GF110
Fertigung 40nm
Transistoren Anzahl 1,95 Milliarden 3 Milliarden
GPU-Takt 810 MHz 822 MHz 772 MHz
Speichertakt 1000 MHz 1002 MHz
Speichergröße & Typ 1024MB GDDR5 1536MB GDDR5
Speicherinterface 256 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 128,3 GB/s 192.4 GB/s
Shader-Anzahl 336 384 512
Shader-Takt 1620 MHz 1644 MHz 1544 MHz
Shader Model 5.0
DirectX 11
Texture Units 56 64 64
ROPs 32 48
maximale Leistungsaufnahme
150 Watt 170 Watt  244 Watt

Die Speichergröße von 1,5GB resultiert aus der Verwendung des 384Bit Speicherinterface - so benötigt man zwar geringere Speichertaktraten muss jedoch eine "ungerade" Anzahl an Speicherbausteinen verbauen. Im Falle der Sparkle GTX 580 handelt es sich um eine exakt nach Referenzdesign gefertigte Grafikkarte - Kühler, PCB und Taktraten entsprechen somit den von Nvidia vorgegebenen Daten.

Im Handel ist die Sparkle GTX 580 zurzeit für einen Preis von 360€ zu erwerben - wie bereits erwähnt sollten diese Preise jedoch zum Verkaufsstart der neuen GeForce-Generation sinken und somit in "erschwinglichere" Gebiete sinken. Dies kann man auch der Preisentwicklung der letzten Tage entnehmen.

Zurück