Im Test: Dell XPS 15 (2014)

Mit dem XPS 15 erreichte und heute erneut ein Notebook aus dem Hause Dell. Der Hersteller setzt, ähnlich wie Apple, auf ein gleichbleibendes Namensschema, unter dem regelmäßig neue Produkte präsentiert werden. So hatten wir bereits 2012 die Chance den Vorgänger des heutigen XPS 15 zu testen - ob Dell die Problemstellen, die im alten Review aufgefallen waren behoben hat, wollen wir im heutigen Review genauer betrachten.

Ähnlich wie bei Apple, hat sich auch beim XPS 15 mehr unter der Haube getan, als es von außen direkt ersichtlich ist. So steckt im neuen Modell ein deutlich höher Auflösendes Display,  mehr Arbeitsspeicher, eine schnellere Festplatte und eine komplett neue Prozessor-Architektur aus dem Hause Intel. Wie bereits der Vorgänger, fällt auch das neue XPS 15 "leider" nicht unter Intels Ultrabook-Spezifikation, da erneut ein sehr leistungsstarker Prozessor verbaut wurde und die Abmessungen des Gehäuses nicht den Ultrabook-Spezifikationen entsprechen.

Zurück