Kurztest: Logitech Mini Boombox - eine kleine Wunderbox?

Mit der immer größeren Verbreitung von Smartphones und Tablets tritt immer häufiger das Problem auf, dass gerade an Lautsprechern in den kleinen Geräten gespart wird, um dafür andere Komponenten verbauen zu können - der Kunde achtet häufig mehr auf Prozessorleistung und auf die Größe des verbauten Speichers. Diesen Trend hat Logitech erkannt und stellt unter dem Produktnamen Boombox diverse mobile Lautsprecher vor, darunter auch die Logitech Mini-Boombox, welche ihr Signal sowohl per Bluetooth als auch per AUX erhalten kann.

Die Mini-Boombox stellt das günstigste Gerät aus der Boombox-Produktlinie dar, ist jedoch auch etwas kompakter als der "große" Bruder und eignet sich somit noch eher für den mobilen Einsatz. So ist die Mini Boombox zurzeit für rund 55 bis 60€ (je nach Farbversion) im Preisvergleich zu finden, während die Wireless Boombox mit rund 112€ zu Buche schlägt.

Wie bereits angedeutet ist die Mini Boombox sowohl in klassischem Schwarz, als auch in Schwarz/Roter oder Schwarz/Weißer-Kombination erhältlich.

Das Gerät unterstützt grundsätzlich jedes Gerät welches Bluetooth bietet und das Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) unterstützt, somit kann der Lautsprecher sowohl am iPad, als auch am Smartphone genutzt werden - unabhängig vom eingesetzten Betriebssystem auf dem Gerät. Selbst an Geräten ohne Bluetooth kann der Lautsprecher über ein AUX-Kabel (3,5mm Klinke) angeschlossen werden - dies befindet sich jedoch leider nicht im Lieferumfang.

Zurück