Kurztest: Gskill Ripjaws-X F3 Kit 16 GB-17000CL9D 16GBXLD

Gskill hat eine neue Generation mit den Ripjaw-X F3 Speicher- Modulen auf den Markt gebracht, die nicht nur mit schnellen Timings von 9-11-9-28 2T bei 2133 MHz glänzen können, sondern auch vom optischen Design und dem beigelegten Turbulence II Lüfter Aufsehen erregen.

 


Anklicken für größere Ansicht

Speziell für die zweite Generation von Intel Sandy Brigde Plattform wurden die Die Ripjaw-X F3 Serie entwickelt. um die neue Motherboardgeneration P67-/ Z68 zu ergänzen.


Anklicken für größere Ansicht

Kommen wir nun zu der Spezifikation. Er ist laut XMP Profil mit 2133 MHz angegeben, einer Latenz von 9-11-9-28 2T, bei einer Betriebsspannung von 1,65 V spezifiziert.

Mit CPU-Z ließ sich das SPD- ROM jedoch nicht fehlerfrei auslesen.


Anklicken für größere Ansicht

@ default Einstellung im Bios bei 2133 MHz


Anklicken für größere Ansicht

Probleme gab beim Laden des XMP Profiles nicht, dies wurden geladen und auch so übernommen.

@ ASUS SPD Information


Anklicken für größere Ansicht

Wurde auch vom Asus SPD Information im Mainboard- Bios einwandfrei erkannt.

In dem nachfolgendem Test möchte ich den Gskill Ripjaws-X mit 16 GB Speicherkapazität mal auf den Zahn fühlen.

Den Speicher im Detail habe ich bereits in diesem Review vorgestellt und möchte in diesem Test nur auf die Funktionsweise bei Vollbestückung eingehen.

Zurück