Guide: Ein Heimnetzwerk mit DrayTek

Nachdem wir vor einigen Tagen bereits die Möglichkeit hatten mit dem Vigor 165 ein Modem aus dem Hause DrayTek vorstellen zu können, mit dem wir unseren bestehenden Router in einen funktechnisch besseren Raum versetzen konnten, ist es an der Zeit auch den Rest des Netzwerkes auf einen aktuellen und vor allem sichereren Stand zu heben. Hierbei wollen wir zwei weitere Produkte aus dem Hause DrayTek nutzen und vorstellen - zum einen den SoHo-Router Vigor 2133 und zum anderen den VLAN-fähigen VigorSwitch G1080.

Im Falle der heute vorgestellten Geräte steht die Abkürzung "SoHo" dafür für den angedachten Einsatzweck der Geräte. SoHo steht hierbei für "Small Office, Home-Office": Die Geräte sind somit für den Einsatz im (semi)-professionellen Umfeld, in kleineren Büros, bei technisch versierten Anwendern oder zur Nutzung im Homeoffice vorgesehen. Geräte dieser Klassifizierung bieten oftmals Funktionen und Möglichkeiten, die über den Bedarf eines normalen Durchschnittskunden hinausgehen und eine gesonderte Konfiguration benötigen. Im Falle von Netzwerk-Equipment wird so beispielsweise VLAN oder die Option das Routing verändern zu können geboten.

Anders als in unseren bisherigen Testberichten wollen wir an dieser Stelle nicht auf die W-LAN Leistung oder Performance-Messung von USB-Schnittstellen setzen, sondern den Einsatz der Geräte in einem Guide festhalten. Ziel ist es unsere Überlegungen darzulegen, die notwenigen Konfigurationsschritte zu dokumentieren und die Möglichkeiten beim Einsatz des DrayTek SoHo-Equipment aufzuzeigen.

Zurück