Switch-Modding: Leisere Lüfter für Brocade / Ruckus ICX 6450-24P

Sucht man im Internet nach Netzwerkgeräten findet man oft unweigerlich ausrangierte Geräte aus dem Business-Umfeld. So beispielsweise Geräte von Cisco, HP oder anderen Herstellern. Im Rahmen des heutigen Mini-Guides wollen wir uns den lauten Lüftern des Brocade ICX 6450-24P annehmen, welcher auf einschlägigen Portalen für kleines Geld erhältlich ist.

Der Netzwerk-Switch aus dem Hause Brocade verfügt über 24 Gigabit Netzwerk-Ports und einen Funktionsumfang, den man sonst nur von wesentlich teureren Geräten erwartet. So beispielsweise einen Konsolen-Port, einen dedizierten Out-of-Band Management-Port und vier SFP+ Ports, welche sich mit passender Lizenz von zwei 10 Gigabit-Ports auf vier 10 Gigabit-Ports erweitern lassen.

Während das Modell ohne Power over Ethernet mit nur einem Lüfter daher kommt, wartet das uns vorliegende Gerät mit zwei 40mm Lüftern im hinteren Bereich auf. Das größere 48 Port Modell nutzt gar drei 40mm Lüfter. Bei den eingesetzten Lüftern handelt es sich um industrielle 40mm Lüfter, bei denen die Optimierung auf leise Betriebsgeräusche eher im Hintergrund steht - im Homelab oder im privaten Dauereinsatz ist dies hingegen eher kontraproduktiv. Die Brocade-Geräte regeln die Lüfter in zwei Stufen: Die niedrige Stufe ist dauerhaft aktiviert, die höchste Stufe wird erst bei Überschreitung eines bestimmten Temperatur-Schwellwertes aktiviert. In beiden Fällen ist das Gerät jedoch deutlich aus dem Serverschrank zu hören.

Zurück