Kurztest: COUGAR IMMERSA Gaming Headset - Erste Impressionen

Erste Impressionen

COUGAR liefert das Headset in einem stabilen Karton, der mit den wichtigsten Informationen in diversen Sprachen beschriftet wurde. Im oberen Bereich der Rückseite wurde weiterhin eine Abbildung mit entsprechender Beschriftung der Komponenten des Headsets eingefügt.

Das Headset selbst wird in einer stabilen Kunststoffform fixiert. Neben dem Headset enthält der Karton dabei den Adapter von der Mobilen 3.5mm Klinke auf zwei 3.5mm Anschlüsse für den PC und ein kleines Handbuch, in dem noch einmal die Funktionen erläutert werden. Der Lieferumfang fällt somit nicht sonderlich üppig aus - eine Transporttasche sucht man leider vergebens.

COUGAR setzt beim IMMERSA Headset auf die üblichen orange Farbe des Unternehmens in Verbindung mit schwarzen Kunstleder und grau lackierten Mesh-Gittern auf der Außenseite des Headsets. Zum Anschluss an den PC liegt ein entsprechender Adapter bei - dabei wurden alle Anschlusskontakte entsprechend vergoldet, wie man es von hochwertigen Gaming-Headsets gewohnt ist.

Auf den beiden Ohrmuscheln wurde außen deutlich das glänzende COUGAR-Logo aufgebracht. Ein weiterer oranger COUGAR-Aufdruck befindet sich an der Oberseite des Tragebügels. Das Headset befindet sich an der linken (im Bild rechten) Ohrmuschel und lässt sich bei Bedarf komfortabel in der Ohrmuschel aufrollen. Wird es während des Spielens benötigt muss man nur am Mikrofon ziehen. Es lässt sich dabei auf rund 10cm Länge ausziehen und flexibel verbiegen, so dass das Mikrofon immer in der Nähe des Munds platziert werden kann.

COUGAR setzt im Falle des Mikrofons auf ein entsprechendes Modell, welches störende Nebengeräusche aktiv ausfiltern soll und nur die Stimme des Nutzers aufnehmen soll.

Zur Polsterung setzt COUGAR auf komfortable Kunstleder Polster, welche mit einem Umfang von 10cm recht groß ausfallen. Der Innenradius um das Ohr beträgt dabei ca. 60mm, so dass das Ohr vollständig vom Polster umschlossen wird, das Polster jedoch nicht auf dem Ohr, sondern auf dem Kopf aufliegt. Dies erhöht den Tragekomfort wesentlich und sorgt für eine gute Isolation von störenden Außengeräuschen.

Die beiden Ohrmuscheln werden durch zwei flexible, orange lackierte, Streben zusammengehalten. Diese wurden mit einer angenehmen Gummierung überzogen, die einen hochwertigen und kratzfesten Eindruck vermittelt. Der eigentliche Tragebügel des Headsets passt sich flexibel der Kopfform an und muss, dadurch, dass er keine tragende Rolle übernimmt, nicht sonderlich stabil ausgeführt werden. Dies sorgt für ein angenehmes Tragegefühl des Headsets und ein geringes Gewicht von nur 350g.

Im etwas mehr als zwei Meter langem ummantelten Kabel wurde auf etwa 25cm Abstand zum Headset eine kleine Kunststoff-Einheit installiert. An dieser lässt sich wie gewohnt das Mikrofon stumm schalten und die Lautstärke über ein Drehrad einstellen.

Alles in allem macht das COUGAR IMMERA einen recht hochwertigen Eindruck - sowohl die gewählten Materialien, als auch deren Verarbeitung weiß zu überzeugen. Nach einigen Verwindungstests konnten wir keinerlei Probleme im Aufbau des Headsets wahrnehmen.

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

Als Antwort auf Some User
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.