Review-Center.de

Kurztest: Intel RTS2011LC

Erstellt am Sonntag, 26. Februar 2012 06:00  | Zugriffe: 5621  |  Geschrieben von Sebastian Ludwigs

Neue Prozessoren erfordern meist auch eine leistungsstarke Kühlung, dies gilt insbesondere für die Prozessoren der Intel Extreme-Serie. Um diesem wachsenden Kühlungsbedarf gerecht zu werden, bietet Intel mit dem Intel RTS2011LC erstmals ein komplett Wasserkühlungssystem an - dies soll eigentlich auf dem Sockel 2011 Prozessoren wie dem Intel Core i7-3960X kühlen, kann aber auch auf dem Sockel LGA1155/1156 und 1366 eingesetzt werden.

Wie bereits Systeme von Antec oder Corsair, setzt auch das Intel Kühlungssystem auf eine Zusammenarbeit mit Asetek - so dass man davon ausgehen kann, dass sowohl Pumpe als auch das verwendete Kühlmittel weitestgehend baugleich zu anderen Modellen sind.

Seitenübersicht

Kommentare   

0 # Philip 2012-09-21 17:03
Lieber Herr Ludwigs,

aufgrund den Temperaturen und der Tatsache, das der I7 2600 K in ihrem Testsystem auf 4,0 Ghz übertaktet wurde lässt sich doch schliessen, das die Intelkühllösung sehr gut kühlt, vorallem hat mich erstaunt, dass der Kühler besser kühlt als ein NHD- 14. Nun meine Fragen: Wurde Wärmeleitpaste mitgeliefert? Und würden Sie mir diese Kompakt WaKü empfehlen, um meinen I5 2500K auf 4.0 Ghz zu übertakten?
Beste Grüsse und vielen Dank für eine schnelle Antwort.

MFG Philip
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
0 # Sebastian Ludwigs 2012-09-21 17:07
Hallo,
da es sich um ein Pressemuster handelte war leider keine Wärmeleitpaste dabei, ich denke jedoch dass wenn man den Kühler bestellt entweder eine Paste dabei ist oder man sich eine entsprechende andere für ungefähr 5€ dazubestellen kann. Unseren 2600k konnten wir jedenfalls ohne Probleme bei 4GHz kühl halten - dies sollte normal beim 2500k auch kein Problem sein, kommt jedoch darauf an, welche Spannung sie für die 4 GHz benötigen.
Grüße
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
0 # Philip 2012-09-23 10:09
Guten Morgen,

vielen Dank für ihre schnelle Antwort. Nun scheint die Intel Wakü durchaus nict schlecht zu sein. Nun trotzdem noch eine Frage. Nach ihrer persönlichen Einschätzung, kühlt die Intel WaKü besser als ein Alpenföhn Himalaya oder ein Prolimatech Armageddon?

Vielen Dank und schönen Sonntag.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+1 # Sebastian Ludwigs 2012-09-23 11:15
Da ich keine der beiden Kühler bisher zum Test hier hatte, kann ich diesbezüglich leider keine Aussage treffen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
0 # Daniel 2012-12-14 12:15
Kann es sein das Ihr ein falsches Bild genommen habt?
http://www.review-center.de/images/phocagallery/Luftkuehlung/Intel_RTS2011LC/thumbs/phoca_thumb_l_k-p1020272.jpg
Intel-Radiator samt Lüfter aber mit Antec-CPU-Kühle r???
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
0 # Sebastian Ludwigs 2012-12-14 18:40
Hey - das Bild ist etwas unglücklick getroffen - der Antec-Kühlblock lag dabei nur im Hintergrund.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
0 # olli 2013-02-26 21:30
ist auch möglich ein i73770k mit dem system stbielzu übertakten ??

oder is die kühlleistung ungenügend ?

und is die beleuchtung abschaltbar ? im geschlossenen gehäuse wäre es verschwendung von energie ^^
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden

Social Links

icon

Kontakt

Finden Sie uns auf Google+ 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.review-center.de

Partner