Kurztest: Silverstone USB 3.0 Erweiterungskarte

Wie bereits im gestern veröffentlichten USB 3.0 vs. 2.0-Review geht es heute um weitere USB-Geräte. Da USB 3.0 sich immer weiter im Markt etabliert und viele Mainboards schon heute mindestens zwei USB 3.0-Ports bietet, gibt es für ältere Computer - ohne entsprechende Ports - wie schon zu USB 2.0 Zeiten, die Möglichkeit USB 3 per Erweiterungskarte nachzurüsten. Genau eine solche Karte wurde uns heute von Silverstone zur Verfügung gestellt.

Setzten ältere USB 2.0 Erweiterungskarten noch auf den "normalen" PCI-Steckplatz, setzt diese Karte auf Grund der benötigten Bandbreite schon auf den PCIe-Steckplatz. Nur so ist der Datendurchsatz von 5 GBit/s überhaupt zu erreichen.

Zurück